Konventionelle Kraftwerke

Kompensator am Ascheaustritt

Im Kraftwerk Ferrybridge war ein Schwert in einen Wassertrog eingelassen, um den Boden des Kessels zum Aschetrichter hin abzudichten.

Dieses System verursachte regelmäßige Instandhaltungsprobleme:

  • Kontakt und Deformation des Auffangblechs;
  • Verformung des Wassertrogs;
  • Wasserleckage in das Kesselhaus hinein;
  • Druckverlust wegen nicht abgedichtetem Wassertrog;
  • Regelmäßige Reinigung und Instandhaltung wegen Ascheanhäufung;
  • Durch große Mengen von Falschluft war ein stärkerer Einsatz der Ventilatoren notwendig, bzw. es erfolgte eine unkontrollierte Luftzufuhr.
Kraftwerk Ferrybridge
Originaldesign im Kraftwerk Ferrybridge: Abdichtungssystem mit Schwert und Wassertrog

Konstruktionslösung: DEKOMTE-Weichstoffkompensator

Die Lösung von DEKOMTE umfasst den inneren Ascheschutz, den Stahlrahmen, den Weichstoffkompensator und das Befestigungssystem.Damit lässt sich eine Gasdichtheit gewährleisten, um die Effizienz und Unversehrtheit des Kessels aufrecht zu erhalten. Durch das Anbieten eines kompletten Produktumfangs kann DEKOMTE eine lange Lebensdauer und Zuverlässigkeit im Betrieb sicherstellen.

Abmessung innen: 32000 x 10000 mm
Innentemperatur Kessel: 900 °C
Temperatur Gewebe: 300 °C
Statischer Druck: -5 mbar
Bewegung: axial: -200 mm
lateral: 80 mm
DEKOMTE-10G Weichstoffkompensator mit innerem Ascheschutz, Stahlrahmen, Weichstoffkompensator und Befestigungssystem

Einbau des Kompensators

Entfernen der alten Stahlteile
Reparatur von Kesselwand und Ausmauerung
Einbau von DEKOMTE-Kompensator-Stahlteilen
Einbau der inneren DEKOMTE-Isolierkissen in den Kompensator
Einbau des DEKOMTE-Weichstoff-Kompensators
DEKOMTTE- Weichstoff-Kompensator im Betrieb

© DEKOMTE de Temple Kompensator-Technik GmbH - all rights reserved