Datenschutzerklärung Geschäftsverkehr


Die
Dekomte de Temple Kompensator-Technik GmbH
vertreten durch den Geschäftsführer Günther de Temple,
Walinusstraße 13, 63500 Seligenstadt
(Nachfolgend: Dekomte),

erhebt mit ihrer Webseite Daten über Besucher. Dekomte verarbeitet darüber hinaus personenbezogene Daten. Dekomte ist damit verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).


A) Zweck der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten Daten, die auf unsere Homepage erhoben werden, ausschließlich zum Zweck von internen Vorgängen. Hierzu gehört zum Beispiel die Auswertung der Daten, um besser auf die Besucher unsere Homepage eingehen zu können. Sofern Sie mit uns zu dem Zweck in Kontakt treten, einen Vertrag zu schließen oder anzubahnen, oder wenn Sie bereits in einem vertraglichen Verhältnis mit uns stehen, verarbeiten wir Ihre Daten zum Zweck der Bearbeitung und Durchführung dieses Auftrags. Weitere Informationen zu dem Schutz Ihrer Daten auf unserer Webseite erhalten Sie unter: https://www.dekomte.com/datenschutzerklaerung/

Auch Daten, die auf anderem Wege erhoben werden (z.B. durch E-Mails, die Sie uns schicken, bei Telefonanrufen oder durch Dokumente, die Sie uns zuschicken oder anderweitig überlassen), werden von Dekomte verarbeitet und elektronisch gespeichert. Dies erfolgt jeweils zum Zweck der Auftragsbearbeitung oder zur Anbahnung zukünftiger Verträge. Nach Ende der Auftragsbearbeitung werden Ihre Daten weiter gespeichert, um im Fall von Problemen, Folgeaufträgen oder bei Fragen von Ihnen darauf zurückgreifen zu können. Die Verarbeitung dient auch der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


B) Art der Datenverarbeitung und Sicherheit
Ihre Daten verarbeiten wir in unserem internen EDV-System. Sie werden dabei auf zentralen Servern in unserem Unternehmen gespeichert, die regelmäßig gewartet werden und durch verschiedene Sicherheitssysteme, die wir auf dem neuesten Stand der Technik halten, geschützt. Eine Auslagerung der Daten auf Servern Dritter erfolgt grundsätzlich nicht. Auch die Verarbeitung der Daten in unserem Unternehmen erfolgt in einer Weise, die eine angemessene Sicherheit der personenbezogenen Daten gewährleistet, einschließlich Schutz vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor unbeabsichtigtem Verlust, unbeabsichtigter Zerstörung oder unbeabsichtigter Schädigung. Hierfür treffen wir technische und organisatorische Vorkehrungen.

Eine Ausnahme besteht für unsere Nutzung der Software M 365. Wir sind bei der Nutzung der M365 Anwendungen auf Microsoft angewiesen. Microsoft ist ein sog. Auftragsverarbeiter unterliegt bei der Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der von uns eingesetzten Microsoft 365 Anwendungen unseren Weisungen als verantwortlichen Stelle im Sinne der DSGVO. Eine etwaige Weitergabe der personenbezogenen Daten ist dadurch gerechtfertigt, dass wir unsere Fremdunternehmen und externen Dienstleister im Rahmen von Art. 28 Abs. 1 DSGVO als Auftragsverarbeiter sorgfältig ausgewählt, regelmäßig überprüft und vertraglich verpflichtet haben, sämtliche personenbezogenen Daten ausschließlich entsprechend unserer Weisungen zu verarbeiten. Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Microsoft erfolgt ausschließlich auf Servern in der EU.

Wir erheben Ihre Daten nur in dem Umfang, der für die oben genannten Zwecke erforderlich ist. Wir sorgen dafür, dass die von uns gespeicherten Daten sachlich richtig und auf dem neuesten Stand sind; Wir treffen alle angemessenen Maßnahmen, damit personenbezogene Daten, die im Hinblick auf die Zwecke ihrer Verarbeitung unrichtig sind, unverzüglich gelöscht oder berichtigt werden.


C) Ihre Rechte

I) Auskunftsrecht
Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Wenn dies der Fall ist, haben Sie das Recht auf Auskunft über die gespeicherten personenbezogenen Daten sowie folgende Informationen:

  1. die Verarbeitungszwecke;
  2. die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  4. falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DS-GVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
Ihre Daten werden nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation weitergegeben. Auch werden Ihre Daten mit den unten genannten Ausnahmen nicht an sonstige Dritte weitergegeben.

Sie können von uns eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, verlangen. Für alle weiteren Kopien, die Sie beantragen, können wir ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Wenn Sie als betroffene Person den Antrag elektronisch stellen, so stellen wir die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung, sofern Sie nichts anderes angeben. Allerdings darf das Recht auf Erhalt einer Kopie nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigen.


II) Recht auf Berichtigung
Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.


III) Recht auf Löschung
Sofern

    a) die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind,
    b) Sie eine Einwilligung, auf der die Verarbeitung Ihrer Daten beruht, widerrufen und eine andere Rechtsgrundlage nicht gegeben ist
    c) Sie gemäß gemäß Artikel 21 Absatz 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen, oder wenn Sie gemäß Artikel 21 Absatz 2 Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen.
    d) die von uns verarbeiteten Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden
    e) die Löschung der personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich ist, dem Dekomte unterliegt, haben Sie das Recht, von Dekomte zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden.


IV) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, von Dekomte die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  1. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  2. die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  3. Dekomte benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder
  4. Wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe von Dekomte gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung von Ihnen oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.


V) Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie können neben der Aushändigung der Daten an sich selbst auch verlangen, dass wir die von Ihnen erhobenen Daten an eine von Ihnen benannte dritte Stelle übermitteln.


VI) Widerspruchsrecht
Unter bestimmten Voraussetzungen, die sich aus Art. 21 DS-GVO ergeben, haben Sie auch das Recht, der Datenverarbeitung zu widersprechen.  


VII) Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Als Betroffener im Sinne der DS-GVO steht Ihnen das Recht zu, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Zuständige Stelle ist im Fall von Dekomte:

Der Hessische Beauftragte für
Datenschutz und Informationsfreiheit
Postfach 3163
65021 Wiesbaden
Telefon: 06 11/140 80
Telefax: 06 11/14 08-900

E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de
Homepage: http://www.datenschutz.hessen.de
Wegen dieser und weiterer Rechte können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.


D) Dauer der Datenspeicherung
Wir speichern Ihre Daten, solange dies für die oben genannten Zwecke erforderlich ist. Sofern Ihnen ein Widerrufsrecht, ein Recht zur Löschung oder ein anderes Recht, das Ihre Datenverarbeitung durch uns einschränkt, können Sie davon jederzeit Gebrauch machen. Allerdings müssen wir unter Umständen Ihre Daten aufbewahren, sofern gesetzliche Bestimmungen oder zwingende Fristen und dazu zwingen.
en_GBEnglish (UK)