Gasturbinen- und CCGT-Anlagen

Kompensatoren am Auslass der Gasturbine / Einlass des Abhitzekessels - Innenisolierter Kanal

Innenisolierte Kanalsysteme sind die moderne Herangehensweise, um bei hohen Abgastemperaturen die notwendigen Zyklenzahlen und die geforderte Lebensdauer erreichen zu können.

DEKOMTE hat viele Lösungen für innenisolierte Kanalsysteme entwickelt, die die bestehende Kanalkonstruktion in die Auslegung mit einbeziehen. Die an die Kompensatoren angrenzende innere Kanalisolierung, die Verkleidung und die Leitblech-Anordnung erfordern eine angemessene Berücksichtigung, um Wärmebrücken zu verhindern.

Zwischen Kanal- und Kompensatorisolierung muss es eine nahtlose Isolierung geben. Der Stahlrahmen, der den Kompensator trägt, darf nicht in direkten thermischen Kontakt mit dem Medium kommen.

DEKOMTE verfügt über Ertüchtigungslösungen, um die Verfügbarkeit bestehender Anlagen zu verbessern und Konstruktionen für Erstausrüster, um die Anforderungen an Betrieb und Lebensdauer erfüllen zu können.


DEKOMTE 10W-Kompensator als Grundlastlösung geeignet für GT-Anwendung mit innenisoliertem Kanal

DEKOMTE ME-Kompensator geeignet für den Übergang von außenisoliertem zu innenisoliertem Kanal mit großen Bewegungen

DEKOMTE 3Wa-Kompensator als Lastwechsellösung geeignet für den Übergang von außenisoliertem zu innenisoliertem Kanal mit großen Bewegungen und hoher zyklischer Belastung


Konstruktionsherausforderungen bei der Auslegung von Weichstoffkompensatoren für innenisolierte Kanalsysteme

  • Schnittstellen: Vermeidung von Wärmebrücken zwischen innerer Verblechung des Kompensators und der anschließenden inneren Verblechung des Kanals;
  • Kompensator-Konstruktion: Funktionserhalt der Isolierung über den gewünschten Zeitraum;
  • Vermeidung von Wärmebrücken: Isolierung an sämtlichen Schnittstellen, um eine adäquate Isolierwirkung zu erzielen.

Kurzfristige Lösung bei Kompensatorversagen

  • Ertüchtigung der defekten Isolationsstellen;
  • Sicherstellen, dass eine durchgängige Isolierung vorhanden ist;
  • Optimierung der inneren Verblechung;
  • Verbesserung des Klemmsystems.

Langfristige Lösung unter Berücksichtigung der Wechselwirkung zwischen Kompensator und Kanal:

  • Neukonstruktion des Stahlrahmens für den Kompensator;
  • Optimierung der Verbindung Stahlrahmen - Kanal;
  • Neukonstruktion von Kompensator und Isolierkissen;
  • Neukonstruktion der Innenisolation, um einen nahtlosen Übergang von der Innenisolierung des Kanals mit der Innenisolierung des Kompensators zu ermöglichen;
  • Bei Übergang von außen- zu innenisoliertem Kanal: ggf. Anpassung der Kompensatorbefestigung unter Verwendung von Konvektoren.
DEKOMTE 3Wa-Weichstoffkompensator im Betrieb
Kompensator-Problemanalyse mittels Thermografi
Abmessungen innen 7000 x 8000 mm
Temperatur max. 670 °C
Druck 50 mbar
Bewegung axial: -200 mm
lateral: 100 mm
Thermische Last zyklischer Betrieb
Maximale Belastung 400 N/mm²
Lastwechsel 250 000

Beispiel für Betriebsparameter zur Auslegung eines innenisolierten Weichstoff-Kompensators


© DEKOMTE de Temple Kompensator-Technik GmbH - all rights reserved